Sponsored Post

Unternehmensbeitrag / Interview

«Unsere Mitarbeitenden bekommen, was sie verdienen»

Von Schlossatelier Gruppe · 2015

Die Schlossatelier Gruppe stellt Luxus-Boxspringbetten in massgeschneiderten Einzelanfertigungen her.
Präsident Ferit Avci-Jaeger erläutert, worauf der Erfolg des Unternehmens basiert.

Können Sie uns einen kleinen Einblick geben, was die Schlossatelier Gruppe genau macht?

Seit Jahrzehnten gilt Schlossatelier in Zürich bei sensiblen Schlafgourmets als das Synonym für königlichen Schlaf. Unsere Boxspringbetten werden von Schlossatelier-Ingenieuren in allerbester Meisterqualität entwickelt und von sorgsamen Händen präzise erbaut - mit dem erklärten Ziel, das beste Boxspringbett der Welt zu erschaffen.

Was tun Sie, um national, aber auch international weiter zu wachsen?

Seit kurzem sind wir weltweit im Einzelhandel vertreten und wollen dort Schweizer Qualität platzieren. Unser Fokus liegt darauf, auch in wirtschaftlich kritischen Lagen zu investieren und zudem zahlreiche Dienstleistungen zu erbringen. So fliegen wir etwa zu Kunden und setzen Sonderanfertigungen in kürzester Zeit um. Hierfür braucht es Mitarbeitende, die hoch motiviert und ehrgeizig sind.

Vor allem in den Nachwuchs investieren Sie viel Energie. Worauf legen Sie dabei besonderen Wert und wovon kann er profitieren?

Teamgeist wird in unserem Familienunternehmen immens grossgeschrieben. Um ein starkes Team für die Zukunft generieren zu können, ist es CEO Dr. Stefan Schwarzfischer und mir besonders wichtig, jungen Mitarbeitenden die Möglichkeit zu geben, sich auch in jungen Jahren bei Schlossatelier beweisen zu können. Dabei von Bedeutung sind auch die internationalen Beziehungen mit Russland und den arabischen Staaten. Sie helfen, Mitarbeitenden zu zeigen, wie mit fremden Geschäftskulturen im Handelsbereich umzugehen ist, um extravagante Wünsche erfüllen zu können.

Welche Karrierechancen bieten sich Mitarbeitenden bei Schlossatelier?

Uns liegt viel daran, ihnen immer neue Herausforderungen zu geben, ohne dabei Grenzen aufzuzeigen. Wir sind bestrebt, Fachkräfte zu rekrutieren, die an unseren internationalen Standorten Fuss fassen, um wertvolle Erfahrungen rund um die traditionelle Handarbeit der Bettmacherkunst sammeln zu können und sich letztlich durch Fleiss in eine gute Position zu bringen - beste Chancen, um bei Schlossatelier Karriere zu machen.

Im Interview

Ferit Avci-Jaeger
Präsident der Schlossatelier Gruppe
www.schlossatelier.ch