Sponsored Post

Unternehmensbeitrag

Quereinstieg in die Schule

2017

An Schweizer Schulen unterrichten immer mehr Lehrpersonen, die ursprünglich eine ganz andere berufliche Richtung eingeschlagen hatten. Der Lehrberuf bietet ihnen eine reizvolle Alternative.

Die beruflichen Tätigkeiten von Lehrpersonen sind überaus vielfältig: Neben dem Unterrichten und dem Begleiten junger Menschen auf ihrem Lern- und Lebensweg arbeiten Lehrpersonen mit Eltern, Fachleuten und Behörden zusammen und helfen, die Schule mitzugestalten und weiterzuentwickeln. Die Pädagogische Hochschule Luzern bietet verschiedene Möglichkeiten, den Berufswechsel anzugehen und den Quereinstieg in die Schule umzusetzen.

Haben Sie einen Berufswechsel im Sinn? Würden Sie gerne unterrichten, haben aber keine gymnasiale Matura? Die PH Luzern bietet für Quereinsteigende ein Aufnahmeverfahren für das Lehrerstudium an. Wenn Sie über 30 Jahre alt sind, einen Lehrabschluss und Berufserfahrung vorweisen können, dürfen Sie am Aufnahmeverfahren «sur Dossier» teilnehmen. Dieses besteht aus einem einzureichenden Dossier und einem halbtägigen Assessment. Mit dem Bestehen beider Teile erhalten Sie die Zugangsberechtigung zum Vollzeitstudium Kindergarten/Unterstufe, Primarstufe oder Sekundarstufe I an der PH Luzern. Für Personen, die noch nicht 30 Jahre alt sind, nicht über die geforderte Berufserfahrung verfügen, oder die Zulassungsbedingungen nicht erfüllen, öffnen Vorbereitungskurse beziehungsweise Eintrittsprüfungen die Tür zur Pädagogischen Hochschule.

Teilzeitstudium

Die Ausbildungsstudiengänge der PH Luzern sind als Vollzeitstudium konzipiert, können jedoch auch in Teilzeit absolviert werden. Die Studiendauer verlängert sich je nach Erwerbs- oder Familientätigkeit. Das Studium lässt sich auf Antrag maximal auf die doppelte Studienzeit ausweiten. Bei einer Erstreckung kann nicht auf Stundenplanwünsche eingegangen werden, da die Module und Veranstaltungen auf den Regelstudiengang ausgerichtet sind.

Spezifisches Quereinsteigerprogramm für die Sekundarstufe I

Für das Studium hin zum Lehrdi­plom Sekundarstufe I bietet die PH Luzern ein Quereinsteigerstudium an. Voraussetzung dafür sind eine gymnasiale Matura und ein Alter über 30 Jahre oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium. Das Studienprogramm richtet sich nach dem Regelstudiengang SEK I und führt Sie gleichzeitig zu einem Mastertitel und einem EDK-anerkannten Lehrdiplom für die Sekundarstufe I. Ein Teil des Studiums kann berufsbegleitend absolviert werden. Der Umfang des Studiums hängt in erster Linie von der Ausbildungsvariante und den individuellen Qualifikationen ab.

Ist das Lehramt richtig für mich?

Der Fragebogen der CCT (Career Counselling for Teachers) hilft Ihnen, Ihr Interesse an einem Lehramtsstudium zu klären: www.cct-switzerland.ch. Die geführten Touren bieten eine Auswahl von Informationen und ein Selbsterkundungsverfahren, welches Ihnen hilft, persönliche Ressourcen zu entdecken und herauszufinden, in welchen Bereichen Sie sich weiterentwickeln könnten und welche für den Lehrberuf relevanten Kompetenzen Sie erwerben sollten.

Mit Führungserfahrung eine Schule leiten

Die PH Luzern bietet als erste Institution in der Schweiz einen zwölftägigen, berufsbegleitenden Studiengang an, der sich an erfahrene Führungskräfte ohne Lehrdiplom richtet, die daran interessiert sind, eine Schule zu leiten. Das Angebot spricht somit Personen an, die als Führungskraft ein neues Feld suchen und zwar das Schulfeld. Diese Umsteigerinnen und Umsteiger haben gute Chancen, als Führungskräfte mit Erfahrung in nicht-pädagogischen Organisationen im Schulfeld eine Anstellung als Schulleiterin beziehungsweise Schulleiter zu finden, sofern sie für ihre neue Aufgabe ausgebildet sind.

Pädagogische Hochschule Luzern

Die Pädagogische Hochschule Luzern ist das Zentrum für Lehrerinnen- und Lehrerbildung, für Pädagogik und Didaktik inmitten des Hochschulplatzes Zentralschweiz. 

Die PH Luzern steht im Dienst von Schulen und Bildung und achtet mit ihrer wissenschaftlich fundierten Arbeit in Aus- und Weiterbildung, Forschung, Entwicklung, Dokumentation und Beratung auf die Bedürfnisse der Praxis. 

www.phlu.ch