Arbeitsplatz der Zukunft

Junge Talente begeistern

Von Jens Bartels · 2017

Attraktive Arbeitsplatzkultur fördert die Mitarbeiterzufriedenheit

Im Wettbewerb um die besten Mitarbeitenden stehen viele Unternehmen vor grossen Heraus­forderungen. Punkten lässt sich durch eine ansprechende und lebendige Arbeitsplatzkultur.

Talentierte Fach- und Nachwuchskräfte werden auf der Suche nach einem passenden Arbeitgeber immer wählerischer. Um im Kampf um die besten Köpfe nicht leer auszugehen, setzen deswegen immer mehr Unternehmen auf ein gut durchdachtes Employer Branding. Darunter lassen sich sämtliche strategische Massnahmen zusammenfassen, die darauf abzielen, die Firma als attraktive Arbeitgebermarke zu positionieren. Hierbei spielt die Kommunikation über diverse Kanäle wie Internet, Intranet oder Mobile während des gesamten Prozesses, von der Entwicklung der Marke bis zur Umsetzung des Konzeptes, eine entscheidende Rolle.
Zwei Zielgruppen bedient das Employer Branding: Zum einen zielt die Arbeitgebermarkenbildung auf eine erfolgreiche Mitarbeitergewinnung; zum anderen dient das Instrument der Bindung bestehender Mitarbeiter.

Angenehmes Arbeitsklima schaffen

Stellt sich die Frage, was heutzutage einen guten und attraktiven Arbeitgeber auszeichnet. Kurz gesagt punkten vorbildliche Unternehmen dadurch, dass sie ihren Beschäftigten eine attraktive Arbeitsplatzkultur bieten und Mitarbeiterzufriedenheit grossschreiben. Zu nennen wäre hier eine breite Auswahl an interessanten Karrieremöglichkeiten sowie ein umfangreicher Katalog betrieblicher Weiterentwicklungsmöglichkeiten. Viele Talente schätzen heutzutage zudem ein gutes Arbeitsklima und ein betriebliches Gesundheitsmanagement. Immer mehr in den Fokus rückt auch das Thema Work-Life-Balance. Hier spielen flexible Arbeitszeitmodelle oder eine gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine wichtige Rolle. Wer so etwas bietet, hebt sich schnell vom Durchschnitt ab und erzielt damit gegenüber der Konkurrenz einen Wettbewerbsvorteil, der auch Wachstum, Innovation und Erfolg des Unternehmens vorantreibt.